Suchmaschine
Suchmaschine
Mit neuem Mut und noch mehr Leidenschaft zum Auswärtssieg
Als Team wollen die Burgkicker wieder in die Erfolgsspur (Foto: Fupa.net)
Als Team wollen die Burgkicker wieder in die Erfolgsspur (Foto: Fupa.net)
Nach den ärgerlichen Verläufen der letzten beiden Spiele heißt es für unsere Jungs nun den Schalter wieder umzulegen. Das man aus den Partien gegen Peckelsheim und Borgentreich trotz phasenweiser drückender und spielerischer Überlegenheit nur einen Punkt mitnehmen konnte, dürfte ganz sicher niemanden zufrieden gestellt haben. Nun heißt es im dritten Derby in Folge die Chancen besser zu nutzen und vor allem mit noch mehr Vehemenz das eigene Tor zu verteidigen. Den Willen dazu haben die Burgkicker, die vor allem im Abschlusstraining eine Galligkeit gezeigt haben, die vor allem vor Wochenfrist ein wenig gefehlt hatte. Nun gilt es die richtige Ausgewogenheit herzustellen zwischen offensiver Stärke und einer defensiven Stabilität.

Die Gastgeber vom FC Blau-Weiß Weser rangieren derzeit mit sechs Zählern auf dem drittletzten Tabellenplatz. Dass sie die bisherigen Punkte gegen eine stark eingeschätzte SG Hiddessen holten und in Barntrup einen 0:3 Rückstand in einen 4:3 Sieg umwandelten, zeugt davon dass die Truppe von Trainer Marcus Menzel deutlich stärker ist als es der derzeitige Tabellenplatz vermuten lassen würde. Und dennoch wollen die Blau-Gelben ihrer leichten Favoritenrollen gerecht werden und den Sieg mit auf die Heimreise nehmen. Damit dies gelingt wollen die Burgkicker auf sicher tiefem Geläuf die notwendigen kämpferischen Tugenden auspacken. Entsprechend fordert SVD Trainer Sven Schmidt vollen Einsatz von seinen Jungs: „Wir müssen die Zweikämpfe annehmen von der ersten bis zur letzten Minute.“ Natürlich muss dabei die spielerische Leichtigkeit nicht zu kurz kommen. Die richtige Mischung zu finden, dass wird die Herausforderung für die Burgkicker sein. Gelingt dies kommt man mit der eigenen Qualität gegen jeden Gegner der Liga für etwas Zählbares in Frage.

Ein besonderes Spiel dürfte es für Viktor Schmidt werden, der erstmals in seiner Karriere in einem Pflichtspiel gegen seinen langjährigen Verein antreten muss. Es wäre ihm zu wünschen wenn sein Team mit dafür sorgt, dass er am Ende jubeln kann. Die Partie wird um 15 Uhr auf dem Sportplatz in Beverungen angepfiffen.

Anreisetipp für die Fans: Einfach die Adressse „Bevertrift, 37688 Beverungen“ ins Navi eingeben.

24. Oktober 2020, 09:36 Uhr
1. Mannschaft2. MannschaftAlte HerrenSchiedsrichter
Suchmaschine
Keine Termine
Keine Termine
28. November 2020, 16:30 Uhr (Volleyball)
TuS Leopoldshöhe - SVD I