Suchmaschine
Suchmaschine
Leidenschaftliche Burgkicker werden nicht belohnt
Thomas Frederkind war heute ein echter Aktivposten und erzielte die Führung für den SVD
Thomas Frederkind war heute ein echter Aktivposten und erzielte die Führung für den SVD
Was für ein Pokalfight. Erneut bot der SVD dem großen Favoriten vom FC Nieheim die Stirn. Doch leider zogen die Blau-Gelben, wie schon im Vorjahr im Endspiel, den Kürzeren. Nach 120. umkämpften Minuten zog der Landesligist durch einen 1:3 Sieg ins Endspiel des Kreispokals ein. Am Ende fehlte den Burgkickern das nötige Quäntchen Glück was man manchmal auch braucht zn für eine Überraschung zu sorgen. Im Coronabedingten, ausverkauften Burgstadion sahen die 300 Zuschauern einen packenden Pokalfight, in dem die Burgkicker den besseren Auftakt hatten. Nach einem tollen Konter bediente Patrick Stiewe den mitgelaufenen Thomas Frederkind, der nach 10. Minuten das 1:0 erzielte. Danach drückten die Gäste auf den Ausgleich. Zunächst schafften es unsere Jungs die Offensivpower des FCN abzuwehren. Doch nach 25. Minuten war es dann soweit. Nach einem Standard bugsierte Torjäger Pascal Hannibal das Leder per Kopf zum 1:1 in die Maschen.

Danach wurde es hektisch. Nieheims Abwehrboss Ahmet Aydincan hätte nach Tätlichkeit eigentlich vom Platz gemusst. Der Spielleiter beließ es bei einer gelben Karte. Spätestens nach seinem Foul an Patrick Stiewe kurze Zeit später hätte dieser aber das Feld verlassen müssen. Somit hatte Nieheim Glück mit voller Anzahl weiterspielen zu können. Der SVD bot dem Gegner seine Stirn und ließ sich zu keiner Phase der Partie unterkriegen. Gegen Ende des ersten Durchgangs hatten die Burgkicker selber nochmal einige gute Chancen auf die erneute Führung.

Im zweiten Durchgang war das Tempo dann auf beiden Seiten nicht mehr so hoch. Man merkte beiden Teams an, dass man noch mitten in der Vorbereitung steckt. Es gab Chancen auf beiden Seiten, doch entscheidend konnte sich keiner mehr durchsetzen, so dass es in die Verlängerung ging. Und hier kam noch einmal richtig Feuer rein. Schnell war klar, dass die Mannschaft die den ersten Fehler macht, das Spiel verliert. Leider waren dies dann unsere Jungs. Nach einem Angriff über die rechte Seite kamen die Burgkicker nicht mehr schnell genug hinter den Ball, so dass Nieheims Akteur Vincenzo Cesa das Leder zum 1:2 über die Linie drücken konnte. In der Schlußphase wurde es dann richtig hektisch. Erst hatte der eingewechselte Christoph Richter zweimal die Chance den Ausgleich zu erzielen. Danach wurde der heute bärenstarke Jonathan Kros durch ein grobes Foulspiel gestoppt, worauf Nieheims Akteur die rote Karte sah. Leider kamen die Burgkicker danach nicht mehr entscheidend vor das Tor um noch den Ausgleich zu erzielen. Fast mit dem Schlußpfiff setzte Nieheim dann noch den entscheidenen Konter zum 1:3. Ein bitterer Abend, der aber Hoffnung macht auf eine leidenschaftliche Burgelf, die sich in der neuen Saison präsentieren wird.

22. August 2020, 22:55 Uhr
1. Mannschaft2. MannschaftAlte HerrenSchiedsrichter
Suchmaschine
Keine Termine
25. Oktober 2020, 15:00 Uhr (Fussball)
FC Weser - SVD I

18. Oktober 2020, 15:00 Uhr (Fussball)
SVD I - VfR Borgentreich 3:4
18. Oktober 2020, 12:00 Uhr (Fussball)
SVD II - SG Siddessen/N. II 0:0