Suchmaschine
Suchmaschine
Grandioser Erfolg für Burgkicker beim Volksbanken-Supercup
Die glücklichen Burgkicker beim Supercup in Sundern
Die glücklichen Burgkicker beim Supercup in Sundern
Mit einem vorher niemals erträumten zweiten Platz hat unsere erste Mannschaft die Endrunde eines der größten Hallenfußballturniere in NRW abgeschlossen und dabei eine herausragende Leistung gezeigt. Im Finale des Volksbanken Supercup gegen den Westfalenligisten vom SC Neheim fehlte nicht viel zum ganz großen Wurf. Vielleicht fehlten ein paar Körner an Kraft, da man sich aufgrund von Verletzungen und Krankheit nur mit einem „Minikader“ von sechs Feldspielern auf dem Weg ins Sauerland machen musste.

In der Sporthalle in Sundern zeigten die Burgkicker über den gesamten Tag eine tolle Leistung und können sich somit zurecht über den starken zweiten Platz freuen. Ein Erfolg den noch nie eine Mannschaft aus dem Kreis Höxter erreicht hat. Dabei hatten die Blau-Gelben zunächst auch ein wenig Glück. In der Vorrunde musste das Torverhältnis über das Weiterkommen entscheiden. Durch ein 0:0 gegen den TuS Sundern und der folgenden 2:3 Niederlage gegen den VfL Kamen (Tore: 2xThomas Frederkind) war im letzten Spiel gegen Rot-Weiß Lüdenscheid ein deutlicher Erfolg notwendig. Dieser gelang mit 4:1 (Tore: 2xAdrian Schipp, Daniel Neumann und Dennis Kriger), so dass es im Viertelfinale weiterging. Dort trafen unsere Jungs auf den SV Türk Attendorn. Gegen die spielstarken Sauerländer überzeugten die Blau-Gelben und sicherte sich durch Tore von Daniel Neumann, Florian Steinig und Lars Künemund das Ticket für die „Final Four“.

Ab jetzt waren nur noch Landes- oder Westfalenligisten im „Topf“ . Und der SVD entschied sich als Bezirksligist für eine Überraschung zu sorgen. Und zwar indem man dem SV Hüsten, die zuvor den zweiten Kreisteilnehmern vom FC Nieheim mit 3:1 ausgeschaltet hatten, im Halbfinale mit 4:1 vom Parkett fegten (Tore: Thomas Frederkind, Daniel Neumann, Tim Heisener und Lars Künemund). Damit ging es ab ins Endspiel. Leider war hier dann der SC Neheim (Westfalenliga) der glückliche Sieger. Bis zwei Minuten vor Spielende hielt der SVD ein 0:0. Dann kassierte man eine Zeitstrafe und geriet in dieser Phase mit 0:1 in Rückstand. Danach warf man noch einmal alles nach vorne und kassierte die weiteren Treffer zur Finalniederlage. Dennoch ein grandioses Turnier von unseren Jungs, auf die Trainer Sven Schmidt unheimlich stolz war: „Was meine Mannschaft hier heute geleistet hat, ist eine riesen Nummer.“

2. Februar 2020, 20:43 Uhr

Weitere Nachrichten
SVD schnappt sich Talent Jannik Reinhardt (11. Februar 2020) Top-Neuzugang für Burgelf: SVD verpflichtet Viktor Schmidt (4. Februar 2020) Jahreshauptversammlung: SVD setzt sich mit konstanter Führung neue Ziele (20. Januar 2020) Burgkicker gewinnen beim Volksbanken-Regionalcup in Warburg (20. Januar 2020) SVD erster Stadtmeister beim Goeken-Backen Cup/Burgreserve präsentiert sich stark (6. Januar 2020)

Kommentare
Name*
E-Mail*
Wohnort
Nachricht*

1. Mannschaft2. MannschaftAlte HerrenSchiedsrichter
Suchmaschine
Keine Termine
23. Februar 2020, 12:30 Uhr (Volleyball)
SV Minden - SVD I

14. Februar 2020, 19:30 Uhr (Fussball)
SV Höxter - SVD I