Suchmaschine
Suchmaschine
Effiziente Burgkicker mit starker Mannschaftsleistung zum Erfolg
Die Burgkickern können einen enorm wichtigen Auswärtssieg bejubeln
Die Burgkickern können einen enorm wichtigen Auswärtssieg bejubeln
Unverhofft kommt oft. Trotz eines personell arg dezimierten Kaders, gewinnt unsere erste Mannschaft beim zuletzt viermal in Serie erfolgreichen SC Borchen mit 5:1 und baut damit den Vorsprung zu den Abstiegsrängen auf sieben Zähler aus. Der Sieg war der Lohn einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung, durch die es die Blau-Gelben schafften die Heimelf nie wirklich zur Entfaltung kommen zu lassen. Durch diese Einsatzbereitschaft erspielten sich die Blau-Gelben zudem das Glück, dass die eigenen Tore immer zum richtigen Zeitpunkt fielen. Es waren gerade einmal knapp sieben Minuten gespielt, als die Kugel zum ersten Mal im Borchener Tor landete. Nach einer Flanke legte Daniel Neumann den Ball per Kopf auf Patrick Stiewe, der aus kurzer Distanz zum 0:1 einschob. Danach konnten sich die Burgkicker auf die Defensivarbeit konzentrieren und versuchen die Gastgeber durch schnelle Vorstöße in Bedrängnis zu bringen. Dies gelang dann in der 37. Minute erneut. Diesmal war Philipp Hasse zur Stelle und erhöhte für seine Mannschaft zum 0:2. Mit diesem Vorsprung ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte kam Borchen direkt mit viel Druck aus der Kabine. Durch ein schnelles Anschlußtor wollten sie die Wende einleiten und hatten damit zunächst auch Glück. Nach einer Ecke stand Borchens Kapitän Jonas Koy sträflich frei und traf per Kopf zum 1:2 (49.). Dies gab den Gastgebern natürlich Oberwasser und der Ausgleich schien nur eine Frage der Zeit zu sein. Doch unsere Jungs stemmten sich dagegen und trafen dann in der 57. Minute wie aus dem Nichts erneut. Durch ein aggressives Anlaufen in Borchens Hälfte provozierte Phililpp Hasse eine Unstimmigkeit in deren Abwehrreihe und stocherte dabei die Kugel aus dem Gedränge zum 1:3 über die Linie. Dieser Treffer wirkte. Die Offensivkraft der Heimelf verebbte und unsere Jungs bekamen weiter Oberwasser. Den Deckel drauf machte dann Christoph Richter durch einen Doppelschlag in der 72. und 86. Minute. In zwei schön herausgespielten Szenen behielt er freistehend vor dem gegnerischen Gehäuse jeweils die Nerven und schob den Ball zum deutlichen Auswärtssieg ein. Glückliche Gesichter nach Schlußpfiff in den Gesichtern der Spielern, die gezeigt haben was man trotz nicht optimaler Vorraussetzungen als Team erreichen kann.

28. November 2019, 08:15 Uhr
1. Mannschaft2. MannschaftAlte HerrenSchiedsrichter
Suchmaschine
Keine Termine
Keine Termine
Keine Termine