Suchmaschine
Suchmaschine
Burgreserve muss nach Niederlage die Köpfe hochbekommen
Routinier Martin Schult muss mit seinem Team die Köpfe wieder hochbekommen
Routinier Martin Schult muss mit seinem Team die Köpfe wieder hochbekommen
Im Nachholspiel gegen den SV Menne gab es für unsere zweite Mannschaft am Freitagabend eine bitter 1:2 Niederlage, die sich die SVD-Reserve aber selbst zuzuschreiben hatte. Denn nach einer trägen Vorstellung in den ersten 60. Minuten, gaben die Burgkicker erst in der letzten halben Stunde so richtig Gas und scheiterten dann erneut an einer schlechten Chancenverwertung. Auf der anderen Seite waren die Gäste von Beginn an hellwach und rissen das Spiel an sich. Insgesamt investierte der SV Menne deutlich mehr in das Spiel und zeigte das man die Punkte mitnehmen wollte. Bei zahlreichen Chancen konnten sich unsere Jungs bei Keeper Hendrik Gaubitz bedanken, der mehrmals in höchster Not rettete. Doch in der 37. Minute kam auch er zu spät als Tobias Ricken für die Menner zum 0:1 traf.

Zu Beginn der zweiten Hälfte hofften die Zuschauer auf mehr Belebung im Spiel der Burgreserve. Mit der Einwechselung von Philipp Böddeker sollte mehr Torgefahr einkehren. Doch es dauerte bis zur 60. Minute bis der SVD den Motor startete. Erst dann schaffte man es mit deutlich mehr Einsatz den Gegner vor Probleme zu stellen. Was dann aber einsetzte war ein wahrer Chancenwucher. Ein ums andere Mal vergab man selbst beste Möglichkeiten. Gleichzeitig zeigte Mennes routinierte Keeper Uwe Fichter aber auch sein ganzes können. Immer und immer wieder schaffte er es den Ball von der Linie zu kratzen. Doch in der 77. Minute kam auch er zu spät und Christian Nölle erzielte den bis dahin verdienten Ausgleich. Und auch danach hatten die Burgkicker beste Möglichkeiten das Spiel zu drehen. Was dann folgte war die logische Konsequenz aus dem auslassen der eigenen Möglichkeiten. Nach einem Ballverlust schalteten die Gäste blitzschnell um und veredelten einen Konter zum 1:2 (77.). Was folgte war eine Schlußoffensive der Heimelf, die aber erneut ein ums andere Mal bei Torerfolg scheiterte und sich somit am Schluss die Niederlage selbst zuzuschreiben hatte.

Jetzt gilt es diesen Rückschlag erneut aus den Kleidern zu schütteln. Schon am Sonntag haben die Blau-Gelbem bei der SG Manrode/Borgholz die Chance es wieder besser zu machen. So langsam ist aber auch ein Sieg mal wieder notwendig. Ansonsten droht ein Abrutschen auf einen Abstiegsplatz. Anstoß auf dem Sportplatz in Manrode ist um 15 Uhr.

Anreisetipp für die Fans: Einfach die Adresse "K30, 34434 Borgentreich" ins Navi eingeben.

19. Oktober 2019, 09:51 Uhr

Weitere Nachrichten
Zwei „Jungs“ aus den eigenen Reihen: Falke und Sablotny stoßen zum Bezirksligakader des SVD (21. Mai 2020) Flagge zeigen für Deinen Club: Jetzt SVD-Fanshirts bestellen! (14. Mai 2020) FLVW strebt einen Abbruch der Saison an/Saisonende auch im Jugendbereich (28. April 2020) Pokalspiel gegen Nieheim im Liveticker: Jetzt virtuellen Stadionbesuch buchen und damit die Jugendkasse unterstützen (17. April 2020) In den Farben vereint, momentan besser getrennt! (23. März 2020)

Kommentare
Name*
E-Mail*
Wohnort
Nachricht*

1. Mannschaft2. MannschaftAlte HerrenSchiedsrichter
Suchmaschine
Keine Termine
Keine Termine
Keine Termine