Suchmaschine
Suchmaschine
Nullnummer im Kellerduell zu wenig für den SVD
Im Kellerduell mit der Brakeler Reserve gab es viele enge Zweikämpfe, aber keinen Sieger (Foto: fupa.net)
Im Kellerduell mit der Brakeler Reserve gab es viele enge Zweikämpfe, aber keinen Sieger (Foto: fupa.net)
Die Burgkicker warten in der Bezirksliga weiter auf den Befreiungsschlag. Im Spiel gegen den direkten Konkurrenten Spvg. Brakel II reichte es für die Blau-Gelben nur zu einem torlosen Remis. Insgesamt zu wenig wenn man auf die Tabelle blickt. Dort rangieren die Blau-Gelben mit sieben mageren Punkten nach neun Spielen auf dem 16. Platz. Das Gute daran ist noch, dass der Abstand auf das rettende Ufer weiter in Sichtweite ist, aber dennoch muss nun so langsam mal eine Siegesserie gestartet werden, um den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. Im heutigen Spiel konnte man diese nur in der ersten Halbzeit erfüllen. Dort zeigten die Blau-Gelben über weite Strecken eine ordentliche Leistung, hatten aber leider bei den sich ergebenen Chancen nicht das Glück auf Ihrer Seite. Die dickeste Gelegenheit hatte Daniel Neumann, der nach schönem Zuspiel freistehend vor Brakels Tor nicht am herauslaufenden Torwart vorbei kam. Oder Lukas Schöttler, der mit einem strammen Schuss aus der Distanz nur die Latte traf. Auf der anderen Seite gab es aber auch einige Unsicherheiten im Abwehrverbund des SVD, durch die der Gastgeber zu leicht zur Tormöglichkeiten eingeladen wurden. Zum Glück fehlte aber auch der Brakeler Reserve das Zielwasser, so dass es mit einem 0:0 in die Pause ging.

In der zweiten Hälfte waren beide Teams weiter mehr auf die Absicherung des eigenen Tores bedacht. Wobei die Gastgeber noch tiefer standen und mit einer Fünferkette kaum Raum zum Spielen anboten. Wenn die Burgkicker mal durchkamen, dann dauerten die Aktionen zu lange um für ernsthafte Torgefahr zu sorgen. Immer wieder rannte man sich in der Defensive der Heimelf fest, die weiter nur auf Konter lauerte. Diese gelangen mit zunehmender Spielzeit immer öfter. Was auch daran lag, dass die Burgkicker nun vielfach die Duelle um die zweiten Bälle verlor und dadurch einige Male in brenzlige Situationen geriet. Zum Glück fand sich aber immer ein Mitspieler, der einen Fehler eines Anderen wieder ausbügeln konnte. In einer hektischen Schlußphase versuchten beide Mannschaften noch einmal Ihr Glück in der Offensive. Doch sowohl Brakel, als auch unsere Mannschaft sollte kein glücklicher Siegtreffer mehr gelingen. Der SVD wartet also weiter auf den zweiten Saisonerfolg, der nun am kommendne Sonntag gegen den VfR Borgentreich gelingen muss.

6. Oktober 2019, 18:11 Uhr

Weitere Nachrichten
Sascha Unger dritter Neuzugang für die kommende Saison (17. Februar 2020) SVD schnappt sich Talent Jannik Reinhardt (11. Februar 2020) Top-Neuzugang für Burgelf: SVD verpflichtet Viktor Schmidt (4. Februar 2020) Grandioser Erfolg für Burgkicker beim Volksbanken-Supercup (2. Februar 2020) Jahreshauptversammlung: SVD setzt sich mit konstanter Führung neue Ziele (20. Januar 2020)

Kommentare
Name*
E-Mail*
Wohnort
Nachricht*

1. Mannschaft2. MannschaftAlte HerrenSchiedsrichter
Suchmaschine
Keine Termine
29. Februar 2020, 15:30 Uhr (Volleyball)
VoR Paderborn V - SVD II
1. März 2020, 15:00 Uhr (Fussball)
Delbrücker SC II - SVD I

23. Februar 2020, 12:30 Uhr (Volleyball)
SV Minden - SVD I
21. Februar 2020, 19:00 Uhr (Fussball)
OSC Vellmar II - SVD I