Suchmaschine
Suchmaschine
Kollektive Erleichterung nach dem ersten Saisonsieg
Eine engagierte Burgelf erkämpften sich den verdienten ersten Saisonsieg
Eine engagierte Burgelf erkämpften sich den verdienten ersten Saisonsieg
Die Steine die den Burgkickern und den Fans des SVD nach dem ersten Saisonsieg vom Herzen gefallen sind, dürften groß gewesen sein. Aber der Auftritt der Blau-Gelben war genau die Antwort die man sich von einer Mannschaft wünscht, die nach dem verpatzten Saisonstart immer verunsicherter aufgetreten war. Doch durch den verdienten 4:2 Heimerfolg gegen das Spitzenteam vom SV Atteln sollte das Selbstvertrauen der Burgkicker wieder gestiegen sein. Zumal die Art und Weise auch die zuletzt berechtigten Kritiken wieder etwas gerade gerückt haben. Die Dramaturgie hätte auch nicht besser geschrieben werden können. Zunächst war es eine verpasste hochprozentige Chance durch Lukas Schöttler, die einen frühen Vorsprung des SVD verhinderte. Dann sorgte ein Fehler in der Defensive nach einem zu kurzen Rückspiel von Kapitän Alexander Rempe für das 0:1 der Gäste. Doch statt sich wieder im Loch zu begraben, schüttelten sich die Blau-Gelben danach und kamen direkt zurück ins Spiel. Mit viel Wille und Einsatz gingen Dennis Hartramph und Co. in ein Kopfballduell im Strafraum der Attelner und erzwangen somit den sofortigen Ausgleich.

Danach agierten die Burgkicker aus einer gesicherten Defensive und überraschten die Gäste bei Ballgewinnen mit temporeichen Gegenstößen. Und diese sorgten kurz vor der Pause auch per Doppelschlag zur Führung. Erst war Lukas Schöttler nach Vorarbeit von Patrick Stiewe zum 2:1 erfolgreich und noch in der Nachspielzeit sorgte die gleiche Spielerkombination dann soger für das 3:1. Doch diesmal war es Lukas Schöttler der sich rechts durchsetzte und die Kugel auf Patrick Stiewe legte, der das Leder kompromisslos im Kasten unterbrachte. Mit voller Konzentration ging man auch die zweite Hälfte an und nachdem die Partie erst zehn Minuten vor sich hinplätscherte, nahm sie dann in der 55. Minute wieder Fahrt auf. Atteln drängte auf den Anschluß, doch die Burgkicker erzielte den wichtigen vierten Treffer. Diesmal war es Hendrik Jacobi der sich gegen einen Attelner Akteur durchsetzte und den heute unermüdlichen Jonas Werner in Szene setzte. Dieser belohnte seine gute Leistung mit seinem ersten Pflichtspieltor für den SVD zum 4:1.

Danach beschränkten sich die Blau-Gelben darauf den Gegner vom eignene Kasten fern zu halten und den Vorsprung ins Ziel zu bringen. Und das sollte auch trotz eines Gegentreffers in der 72. Minute auch gelingen. Das vor allem auch, weil man in vielen Szenen ungemein clever agierte und den Gegner immer wieder mit eigenen gezielten Offensivaktion nicht zur vollen Entfaltung kommen ließ. Nach dem Abschluss war der Jubel bei allen Groß, ob der ersten drei Punkte der Saison. Nun müssen die Burgkicker nächste Woche gegen den FC Weser nachlegen um schnell aus der unteren Tabellenregion herauszukommen.

15. September 2019, 13:21 Uhr

Weitere Nachrichten
Bitterer Ausgleich in den Schlußminuten raubt den zweiten Saisonsieg (Gestern) Zweite Mannschaft steht am Ende wieder mit leeren Händen da (Gestern) Das einzige was jetzt zählt ist der Erfolg für den Verein (19. Oktober 2019) Burgreserve muss nach Niederlage die Köpfe hochbekommen (19. Oktober 2019) Nachholspiel am Freitag: SVD II empfängt Menne (18. Oktober 2019)

Kommentare
Name*
E-Mail*
Wohnort
Nachricht*

1. Mannschaft2. MannschaftAlte HerrenSchiedsrichter
Suchmaschine
9. November 2019, 20:00 Uhr
Ü30 Party

24. Oktober 2019, 19:30 Uhr (Fussball)
SVD I - FC Peckelsheim
25. Oktober 2019, 19:00 Uhr (Fussball)
SVD II - SV Hohenwepel
26. Oktober 2019, 16:00 Uhr (Fussball)
U17 - SSV Herlinghausen
27. Oktober 2019, 15:00 Uhr (Fussball)
SVD I - TSC Steinheim

Gestern, 15:00 Uhr (Fussball)
SV GW Anreppen - SVD I 2:2
Gestern, 15:00 Uhr (Fussball)
SG Manrode - SVD II 4:0
18. Oktober 2019, 19:00 Uhr (Fussball)
SVD II - SV Menne 1:2