Suchmaschine
Suchmaschine
SVD nach Auftaktpleite zurück im harten Ligaalltag
Thomas Rex verlor mit seinem Team zum Auftakt beim SV Heide Paderborn
Thomas Rex verlor mit seinem Team zum Auftakt beim SV Heide Paderborn
Die guten Ergebnisse im Pokal zählen nicht mehr. Durch die klare 4:0 Niederlage am ersten Spieltag beim SV Heide Paderborn, sind die Burgkicker auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Dass es zu Beginn der Serie schwer wird, war Trainer Sven Schmidt von Beginn an klar. Dass man dann in der Domstadt so deutlich verliert tut trotzdem weh. Zumal die Burgkicker nicht unbedingt das schlechtere Team waren. Und so fiel die Niederlage zumindest vom Ergebnis auch deutlich zu hoch aus. Vielleicht wäre die Partie anders verlaufen, wenn die Blau-Gelben ihr Übergewicht aus der Anfangsphase auch in Tore umgemüntzt hätten. Doch wie fast im gesamten Spiel waren die Burgkicker in der Offensive zu wenig zwingend. Statt den direkten Abschluss zu suchen, wollte man das Leder immer wieder noch mal quer spielen oder zögerte, um vielleicht noch einmal abspielen zu können. Auf der anderen Seite ließ man sich zu oft durch die lang geschlagenen Bälle der Gastgeber überrumpeln und in Bedrängnis bringen. Da beide Mannschaften die sich ergebenen Torgelegenheiten nicht verwerten konnten, ging es mit einer Nullnummer in die Pause.

Und danach nahm das Spiel dann einen schlechten Verlauf. Nach Ballverlust in der Offensive schalteten die Gastgeber schnell um. Alle beteiligten SVD-Akteure verpassten es diesen Konter im Mittelfeld durch eine leichtes Foulspiel zu unterbinden, so dass Heides Angreifer frei vor Tim Heisener auftauchte und die 1:0 Führung erzielte. Doch die Burgkicker hatten weiterhin ihre Chancen und hätten schon fast im Gegenzug den Ausgleich erzielen müssen. Nach einer Uneinigkeit in Heides Abwehr kommt Daniel Neumann an den Ball. Doch anstatt selber den Abschluss zu suchen, wollte er den mitgelaufenen Christian Nölle bedienen. Allerdings konnten sich die Gastgeber in der Zwischenzeit schon wieder positionieren und den Torabschluss verteidigen. Und wer vorne die Buden nicht macht, wird hinten bestraft. Nach einem erneuten Konter in der 52. Minute stand es plötzlich 2:0 für Heide Paderborn.

Im weiteren Verlauf muss man den Burgkickern zugute halten, dass sie nicht nervös wurden, sondern weiter am Drücker waren und versuchten mit spielerischen Mitteln zu Torchancen zu kommen. Leider scheiterte man immer wieder am starken Heider Torwart, der einige Gelgenheiten klasse vereitelte. Gegen Ende fehlte den Burgkicker dann wahrscheinlich auch wegen dem kräftezehrenden Spiel gegen Lotte unter der Woche die Kräfte, so dass Heide mehr Räume bekam um zu zwei weiteren Toren zu kommen. Jetzt gilt es die Köpfe wieder frei zu bekommen und vor allem weiter an sich zu glauben, um dann gegen Neuenbeken für eine Überraschung zu sorgen.

  SV Heide-Paderborn 4:0 SV Dringenberg  
   

Zur Spielstatistik mit weiteren Informationen!

11. August 2019, 19:39 Uhr

Weitere Nachrichten
Burgkicker nach Remis zumindest nicht mehr punktlos (Gestern) Burgreserve gerät erst spät auf die Verliererstraße (Gestern) Fokusierte Burgelf arbeitet an den ersten Saisonpunkten (24. August 2019) Zweite Mannschaft landet nächsten Heimsieg (23. August 2019) Burgreserve möchte gegen Aufstiegsteam nachlegen (22. August 2019)

Kommentare
Name*
E-Mail*
Wohnort
Nachricht*

1. Mannschaft2. MannschaftAlte HerrenSchiedsrichter
Suchmaschine
14. September 2019, 16:00 Uhr
Bayerischer Abend

1. September 2019, 12:30 Uhr (Fussball)
SVD II - SG Niesen/S.
1. September 2019, 15:00 Uhr (Fussball)
SVD I - Delbrücker SC II

Gestern, 15:00 Uhr (Fussball)
TuRa Elsen - SVD I 0:0
Gestern, 15:00 Uhr (Fussball)
TuS Willebadessen - SVD II 4:1
23. August 2019, 19:00 Uhr (Fussball)
SVD II - SV Daseburg 9:2