Suchmaschine
Suchmaschine
SVD gewinnt verdient und zieht ins Achtelfinale ein
Die Burgkicker können sich über einen verdienten Erfolg beim FC Weser freuen
Die Burgkicker können sich über einen verdienten Erfolg beim FC Weser freuen
Den ersten Härtetest vor dem Saisonstart haben die Burgkicker mit Bravour gelöst. In der zweiten Runde des Kreispokals siegten die Blau-Gelben beim Ligakonkurrenten FC Weser verdient mit 2:1. Bei einer besseren Chancenverwertung gerade im ersten Durchgang wäre so viel zittern eigentlich gar nicht nötig gewesen. So blieb es bis zum Schluß spannend. Doch am Ende stand ein überzeugender Auftritt. Vor dem Spiel war Trainer Sven Schmidt verständlicherweise angespannt. Ein Duell zweier Bezirksligisten schon in der zweiten Pokalrunde, ist eine echte Herausforderung. Schließlich standen sich beide Teams erst im vergangenen Frühjahr ebenfalls im Pokal gegenüber. Damals aber im Halbfinale. Somit war klar, dass ein starker Kandidat die Segel streichen musste. Auf dem schwer zu bespielenden Rasenplatz in Lauenförde versuchten die Burgkicker das Heft des Handels früh in die Hand zu nehmen. Erste gute Einschussmögichkeiten durch Patrick Stiewe oder Daniel Neumann wurden noch vergeben. Auf der anderen Seite hatte der SVD auch ein-, zweimal Glück, dass die Gastgeber eine Unachtsamkeit in der Defensive der Burgkicker nicht konsequent zu nutzen wussten. Somit ging es zunächst mit einem torlosen Remis in die Pause.

In der zweiten Hälfte drückten unsere Jungs immer stärker auf den Führungstreffer und wurden dann in der 65. Minute durch Christian Nölle erlöst. Doch leider ließ man sich diesen Vorsprung sofort wieder nehmen, als man einen hoch reingeschlagenen Freistoß viel zu sorglos verteidigte und ein Spieler der Heimelf die Kugel von der Grundlinie in die Mitte köpfen konnte. Dort lauerte Wesers Angreifer und drückte die Kugel zum Ausgleich über die Linie. Zum Glück ließ man sich davon nicht allzu sehr beindrucken. Denn schon kurze Zeit später wurde es in Wesers Strafraum wieder gefährlich. Bei einem Angriff wird Christian Nölle unsanft zu Fall gebracht und der Schiedsrichter entschied ohne zu zögern auf Elfmeter. Patrick Stiewe trat an und verwandelte sicher zur erneuten Führung.

Diese ließ man sich dann bis zum Schluß nicht mehr nehmen. Etwas zittern war noch einmal angesagt, weil aufgrund eines heranziehenden Gewitters eine Spielunterbrechung drohte. Doch der Wettergott hatte ein Nachsehen und wartete mit seinem Regen bis nach dem Abpiff. Anschließend ging es mit dem kompletten Team zum Brakeler Annentag, wo der Sieg entsprechen gefeiert wurde.

3. August 2019, 10:23 Uhr

Weitere Nachrichten
Bitterer Ausgleich in den Schlußminuten raubt den zweiten Saisonsieg (Gestern) Zweite Mannschaft steht am Ende wieder mit leeren Händen da (Gestern) Das einzige was jetzt zählt ist der Erfolg für den Verein (19. Oktober 2019) Burgreserve muss nach Niederlage die Köpfe hochbekommen (19. Oktober 2019) Nachholspiel am Freitag: SVD II empfängt Menne (18. Oktober 2019)

Kommentare
Name*
E-Mail*
Wohnort
Nachricht*

1. Mannschaft2. MannschaftAlte HerrenSchiedsrichter
Suchmaschine
9. November 2019, 20:00 Uhr
Ü30 Party

24. Oktober 2019, 19:30 Uhr (Fussball)
SVD I - FC Peckelsheim
25. Oktober 2019, 19:00 Uhr (Fussball)
SVD II - SV Hohenwepel
26. Oktober 2019, 16:00 Uhr (Fussball)
U17 - SSV Herlinghausen
27. Oktober 2019, 15:00 Uhr (Fussball)
SVD I - TSC Steinheim

Gestern, 15:00 Uhr (Fussball)
SV GW Anreppen - SVD I 2:2
Gestern, 15:00 Uhr (Fussball)
SG Manrode - SVD II 4:0
18. Oktober 2019, 19:00 Uhr (Fussball)
SVD II - SV Menne 1:2