Suchmaschine
Suchmaschine
Intensives Trainingslager bietet viel Abwechslung für erste Mannschaft
Im DFB-Museum in Dortmund gab es für die Burgkicker die emotionalen Momente in der deutschen Fußballgeschichte zu erleben
Im DFB-Museum in Dortmund gab es für die Burgkicker die emotionalen Momente in der deutschen Fußballgeschichte zu erleben
Die Vorbereitung auf die neue Saison läuft für unsere erste Mannschaft auf Hochtouren. Und mittendrin ging es für die Burgkicker am vergangenen Wochenende nun zu einem dreitägigen Trainingslager in die Sportschule Kaiserau. Doch dort wurde nicht nur gearbeitet, sondern auch die Unterhaltung sollte nicht zu kurz kommen. Neben sechs Übungseinheiten hatte sich Trainer Sven Schmidt nämlich auch ein tolles Rahmenprogramm einfallen lassen. Am Samstagnachmittag ging es mit alle Mann nach Dortmund ins DFB-Fußballmuseum. In einer zweistündigen Führung bekamen die Burgkicker viele spannende Dinge über die Geschichte des Fußballs in Deutschland präsentiert. Vor allem die vier WM-Titel konnte man anhand von vielen Erinnerungsstücken noch einmal Revue passieren lassen. "Die Kraft des Fußballs und die Bedeutung einer funktionierenden Mannschaften wurden dort super emotional in Szene gesetzt." war Schmidt begeistert von der Ausstellung.

Das konnte er aber sicher auch mit dem Einsatz seiner Jungs auf dem Trainingsfeld sein. Samstagmorgens ging es schon um 7 Uhr los. Die angreisten Koordinationstrainerinnen Svenja Lessmann und Pamela Jahn arbeiteten auch an vielen wichtigen Präventionsmaßnahmen, um die Spieler weniger Verletzungsanfällig werden zu lassen. Mit einer Rund-um-Sorglos Versorgung in der Sportschule Kaiserau waren die blau-gelben perfekt aufgehoben. Genauso wie die Profis des englischen Zweitligesten FC Barnsley die dort ebenfalls ihr Trainingslager absolvierten und am Samstagnachmittag zum Testspiel gegen Arminina Bielefeld aufbrachen. Eine Vorbereitungspartie bildete dann auch für die blau-gelben den Abschluß dieses intensiven Wochenendes.

Nach Abreise aus Kaiserau ging es am Sonntagmittag nach Etteln zum dortigen SolutIT Cup. In der ersten Runde traf der SVD auf den Landesligisten Rot-Weiß Erlinghausen. Doch gegen die Sauerländer waren die Beine schwer, so dass man nach einem klassischen Fehlstart schnell mit 0:4 im Hintertreffen lag. Den zwischenzeitlichen Anschlußtreffer durch Neuzugang Sergej Reger erhöhten Erlinghausen im direkten Gegenzug auf 1:5. Danach stabilisierten sich die Burgkicker und brachten die Partie noch halbwegs akzeptabel zu Ende. In der restlichen Spielzeit gab es keine Gegentore mehr, so dass es bei einer 1:5 Niederlage blieb. Doch unabhängig von dem Ergebnis dieses Spiels war das Trainingslager ein Erfolg und sicher ein wichtiger Baustein für einen guten Start in die neue Saison.

22. Juli 2019, 08:26 Uhr

Weitere Nachrichten
Sascha Unger dritter Neuzugang für die kommende Saison (17. Februar 2020) SVD schnappt sich Talent Jannik Reinhardt (11. Februar 2020) Top-Neuzugang für Burgelf: SVD verpflichtet Viktor Schmidt (4. Februar 2020) Grandioser Erfolg für Burgkicker beim Volksbanken-Supercup (2. Februar 2020) Jahreshauptversammlung: SVD setzt sich mit konstanter Führung neue Ziele (20. Januar 2020)

Kommentare
Name*
E-Mail*
Wohnort
Nachricht*

1. Mannschaft2. MannschaftAlte HerrenSchiedsrichter
Suchmaschine
Keine Termine
29. Februar 2020, 15:30 Uhr (Volleyball)
VoR Paderborn V - SVD II
1. März 2020, 15:00 Uhr (Fussball)
Delbrücker SC II - SVD I

23. Februar 2020, 12:30 Uhr (Volleyball)
SV Minden - SVD I
21. Februar 2020, 19:00 Uhr (Fussball)
OSC Vellmar II - SVD I