Suchmaschine
Suchmaschine
Die Spannung steigt: Schafft der SVD die Überraschung im Pokalfinale?
Die Burgkicker werden alles für die Überraschung im Finale raushauen
Die Burgkicker werden alles für die Überraschung im Finale raushauen
Gut 24 Stunden sind es noch bis zum Anpfiff des DFB-Kreispokalfinales zwischen dem SVD und dem FC Nieheim. Der frischgebackene Landesligaaufsteiger geht als hoher Favorit ins Rennen und hat erst am vergangenen Wochenende beim 5:0 Erfolg gegen unsere erste Mannschaft gezeigt, dass es schwer wird sie zu besiegen. Aber dennoch gibt sich Trainer Sven Schmidt und sein Team nicht schon vorher geschlagen: "Wir wollen alles dafür tun für eine Überraschung zu sorgen. Das wird ein völlig anderes Spiel und wir haben auch am vergangenen Samstag über weite Strecken gezeigt, dass wir dem FC Nieheim weh tun können." erklärt der Übungsleiter.

Von daher ist klar, dass es natürlich eine enorm schwere Aufgabe wird, die Burgkicker aber alles dafür geben wollen, den Pokal an die Burg zu holen. Es wäre der erste Titelgewinn im Kreispokal des neuen Sportkreises Höxter, der 2014 aus der Fusion mit Warburg entstanden ist. In diesen 6 Jahren steht der SVD nun zum dritten Mal im Finale und hätte es nach den Niederlagen im Jahr 2016 (0:1 gegen den FC Weser) und 2017 (0:2 gegen die Spvg. Brakel) natürlich verdient zum ersten Mal den Pokal im neugegründeten Sportkreis zu holen. Das gilt auch für den Gegner aus Nieheim, der aber in den letzten Jahren keine allzu gute Bilanz in diesem Wettbewerb vorzuweisen hat. Am Weitesten ging es mal bis ins Halbfinale im Jahr 2017, wo man dann aber beim SVD die Segel streichen musste. Doch nachdem nun nach jahrelangen Versuchen der Aufstieg in die Landesliga geglückt ist, soll jetzt auch das Double in die Käsestadt geholt werden. Die Mannschaft von Trainer Raffael Wiebusch, die gespickt ist mit starken Einzelspielern, tritt nun auch als geschlossene Einheit auf. Und genau die gilt es zu knacken.

Gegen einen spielerisch wohl überlegenen Gegner wird es darauf ankommen immer einen Schritt schneller zu sein und auch läuferisch mehr zu investieren, um zum einen in der Defensive sicher und geordnet zu stehen, dann aber auch in der Offensive Nadelstiche und Akzente setzen zu können. Überraschungen gibt es im Fußball immer wieder, warum also nicht am Mittwochabend in Alhausen. Im dortigen Dreizehnlindenstadion geht das Finale ab 18.30 Uhr über die Bühne. Der SVD setzt für seine Fans einen Fanbus ein, der um 17.30 Uhr ab der Gaststätte Hausmann losfährt. Kurzentschlossene sollten einfach pünktlich zur Abfahrt da sein. Vor Ort wartet dann auch der Nachwuchs der E2, die gemeinsam mit den Burgkickern einlaufen werden. Und da die Wetterprognosen auch Besserung versprechen, dürfte alles angerichtet sein für einen spannenden Pokalabend an dem der SVD Geschichte schreiben kann.

Anreisetipp für die Fans: Einfach die Adresse „Dreizehnlindenweg, 33014 Bad Driburg-Alhausen“ ins Navi eingeben.

28. Mai 2019, 15:19 Uhr

Weitere Nachrichten
Spielabsage für Burgresevere (9. November 2019) Gebeutelter SVD ohne Fortune gegen Barntrup (8. November 2019) Bezirksliga am Freitag: Burgkicker wollen weiteren Schritt machen (8. November 2019) Bittere Diagnose: Tobias Walzog erleidet Kreuzbandriss (7. November 2019) Starke Burgelf trotzt allen Widerständen und holt ersten Auswärtssieg (3. November 2019)

Kommentare
Name*
E-Mail*
Wohnort
Nachricht*

1. Mannschaft2. MannschaftAlte HerrenSchiedsrichter
Suchmaschine
Keine Termine
16. November 2019, 15:00 Uhr (Volleyball)
SVD II - SC GW Paderborn III
16. November 2019, 16:15 Uhr (Volleyball)
SV Minden - SVD I
17. November 2019, 14:30 Uhr (Fussball)
SV Herste - SVD II
17. November 2019, 15:00 Uhr (Fussball)
SG Hiddessen/H. - SVD I

9. November 2019, 16:00 Uhr (Fussball)
U19 - JSG Scherfede 2:0
9. November 2019, 14:45 Uhr (Fussball)
U15 - JSG Kollerbeck II 15:2
9. November 2019, 13:00 Uhr (Fussball)
SSV Herlinghausen - U13 0:2
8. November 2019, 19:30 Uhr (Fussball)
SVD I - RSV Barntrup 2:3