Suchmaschine
Suchmaschine
SVD wird in der Käsestadt unter Wert geschlagen
Adrian Schipp (links) führte die Burgkicker heute als Kapitän aufs Feld. Patrick Stiewe hatte zwei gute Chancen zum Ausgleich.
Adrian Schipp (links) führte die Burgkicker heute als Kapitän aufs Feld. Patrick Stiewe hatte zwei gute Chancen zum Ausgleich.
Am Ende steht für unsere ersten Mannschaft am letzten Spieltag eine 0:5 Niederlage beim Meister FC Nieheim. Eine Niederlage die vor allem in der Höhe zu deutlich ausgefallen ist. Denn über weite Strecken spielten die Burgkicker munter mit, hatten ihre Chancen, machten aber vor allem gegen Ende der Partie zu viele individuelle Fehler. Vor allem im ersten Durchgang bot man dem Aufsteiger gehörig die Stirn. Mit großem Engagement machte man die Räume eng und bot den Gastgebern wenig Möglichkeiten zum Abschluss. Und so brauchten die Nieheimer eine Standardsituation zur Führung. Einen Freistoß an der Strafraumlinie verwandelte der zukünftige Spielertrainer Ufuk Basdas zum 1:0. Doch die Burgkicker ließen sich davon nicht unterkriegen und hätten danach zweimal in Person von Patrick Stiewe den Ausgleich erzielen können. Doch dem agielen Flügelspieler blieb dabei ein Tor verwehrt. Der Meister agierte kaltschäutziger und traf kurz vor der Pause nach einem Eckball noch zum 2:0.

Doch auch dieser doppelte Rückstand brach nicht die Moral des SVD. Mit Beginn der zweiten Hälfte spielte man weiter mutig nach vorne und hätte sich bei einigen Torchancen auch wirklich einen Treffer verdient gehabt. Es war auch das fehlende Spielglück, welches einen Torerfolg verhinderte und somit das Spiel noch einmal hätte spannend machen können. Gegen Ende der Partie führten dann einige Fehler zu weiteren Gegentreffern, die das Endergebnis zu hoch ausfallen ließen. Beim 3:0 verpasste es die Blau-Gelben das Leder entscheident zu klären. Beim 4:0 lief man etwas naiv in einen Konter und der fünfte Treffer fiel fast mit dem Schlußpfiff, als ein Burgkicker in der Vorwärtsbewegung einen leichtsinnigen Ballverlust provozierte. Jetzt gilt es diese Niederlage gar nicht erst groß in die Köpfe zu lassen und mit neuem Mut ins das bevorstehende Kreispokalendspiel gegen eben jenen FC Nieheim zu gehen. Dieses wird garantiet ein völlig anderes Spiel. Auch aufgrund der Tatsache, dass weitere Akteure in den Kader zurückkehren werden und SVD-Trainer Schmidt zusätliche Alternativen zur Verfügung haben wird. Und trotz der heutigen klaren Niederlagen wird man im Finale eine Chance haben, den Titel an die Burg zu holen.

25. Mai 2019, 23:59 Uhr

Weitere Nachrichten
Klaus Stiewe wird neuer Torwarttrainer beim SVD (16. Juni 2019) Als Dank für Support im Pokalfinale: Überraschungsbesuch für Nachwuchsfußballer (12. Juni 2019) Versöhnlicher Saisonabschluss für Burgreserve (8. Juni 2019) Hohe Niederlage beim Abschied von Frank Kleine-Horst (3. Juni 2019) SVD so nah dran an der Pokalsensation und dann doch am Boden (30. Mai 2019)

Kommentare
Name*
E-Mail*
Wohnort
Nachricht*

1. Mannschaft2. MannschaftAlte HerrenSchiedsrichter
Suchmaschine
7. Juli 2019, 10:00 Uhr
Markus Auge-Gedächtnisturnier

19. Juni 2019, 18:30 Uhr (Fussball)
U15 - JSG Lüchtringen II
22. Juni 2019, 14:15 Uhr (Fussball)
U15 - JSG Hohenwepel

14. Juni 2019, 18:00 Uhr (Fussball)
JSG Rimbeck - U11 II 2:9
14. Juni 2019, 17:00 Uhr (Fussball)
JSG Brakel II - U9 5:2
11. Juni 2019, 18:00 Uhr (Fussball)
U11 II - FC Peckelsheim 2:6