Suchmaschine
Suchmaschine
Nichts zu holen in der Paderborner Stadtheide
Torwart René Wübbeke bewahrte sein Team vor einer noch höheren Niederlage (Foto: Fupa.net)
Torwart René Wübbeke bewahrte sein Team vor einer noch höheren Niederlage (Foto: Fupa.net)
Im Nachholspiel beim SV Heide gab es für unsere Jungs eine unterm Strich verdiente 0:3 Niederlage. Und das obwohl man eine starke Anfangsviertelstunde hatte. Doch nach und nach rissen die Gastgeber die Partie an sich und der SVD fand darauf nicht die passende Antwort. Knackpunkt war ein wohl verdienter Elfmeter zum 1:0 für die Heimelf, die damit in der 18. Minute in Führung gehen konnten. Doch wer weiß wie das Spiel gelaufen wäre, wenn der Schiedsrichter nach knapp fünf Minuten nicht falsch entschieden hätte. Denn nach einem tollen Spielzug über Patrick Stiewe pfiff er das 0:1 durch Christoph Richter zurück. Angeblich soll Stiewe zuvor das Leder mit der Hand mitgenommen haben. Das es eher die Brust war musste später auch Heides Trainer Markus Driller anerkennen: „Da haben wir wohl Glück gehabt.“ Es war aber auch nur eine von guten Möglichkeiten, die sich die Blau-Gelben in der Anfangsviertelstunde erstpielten.

Vor allem über die linke Seite in Person von Florian Steinig und eben jenen Patrick Stiewe sorgten die Burgkicker immer wieder für Gefahr. Leider hielt man diesen Druck nicht aufrechter und ließ sich mehr und mehr nach hinten zurückfallen. Heide kam besser ins Spiel und die Abstände in der SVD-Defensive wurden zu groß. Dazu gesellten sich einige Ungenauigkeiten in der Vorwärtsbewegung, so dass sich das Kräfteverhältnis zugunsten der Gastgeber verschob. Diese wurden dann in der 18. Minute mit einem wohl berechtigten Strafstoß zusätzlich auf die Siegerstraße geschickt. Kapitän Luca D’Angelo ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte das Leder trocken ins rechte untere Eck. Von diesem Rückschlag konnten sich unsere Jungs nicht mehr erholen. Vor allem im Mittelfeld lief nicht mehr allzuviel zusammen, so dass sich auch nach vorne kaum noch Durchschlagskraft entwickelte. Gänzlich verloren war das Spiel dann kurz nach Wiederanpfiff der zweiten Hälfte. Dort setzte sich das fort, was schon zum Ende der ersten Halbzeit zu oft zu sehen war. Dringenberg setzte die ballführenden Akteure zu wenig unter Druck und gewann kaum einen der entscheidenen Zweikämpfe.

Folglich kam Heide schon in der 50. Minute zum 2:0 und das Spiel war entschieden. Das auch, weil kein rechtes Aufbäumen bei den Burgkickern zu erkennen war. Im weiteren Verlauf war es Keeper René Wübbeke der sein Team mit einigen starken Paraden vor einem noch höheren Rückstand bewahrte. Doch in der 75. Minute war auch er machtlos, als die Heimelf einen Konter zum 3:0 im Tor unterbrachten. Erst in der Schlußphase fanden die Burgkicker zurück in ihr Spiel. Plötzlich stimmten Laufwege und Anspiele, so dass man sich eigentlich den Ehrentreffer verdient gehabt hätte. Vor allem als der Spielleiter einen glasklaren Elfmeter nach Foulspiel an Daniel Neumann nicht gab. So blieb es bei der 3:0 Niederlage. Am kommenden Sonntag können es die Blau-Gelben beim TSV Horn besser machen und wieder mehr auf Sieg spielen.

5. April 2019, 08:19 Uhr

Weitere Nachrichten
Überzeugender Erfolg gegen Detmold: Burgkicker zurück in der Erfolgsspur (Gestern) Nachholspiel an Ostermontag: SVD blickt trotz Sieglosserie nach vorne (21. April 2019) Couragierte Burgreserve wird nicht belohnt (19. April 2019) Nachbarschaftsduell an Gründonnerstag (18. April 2019) Veränderung auf Trainerposition der Burgreserve zur neuen Saison/Suche nach einem Nachfolger beginnt (15. April 2019)

Kommentare
Name*
E-Mail*
Wohnort
Nachricht*

1. Mannschaft2. MannschaftAlte HerrenSchiedsrichter
Suchmaschine
Keine Termine
25. April 2019, 19:30 Uhr (Fussball)
SV Atteln - SVD I
27. April 2019, 14:00 Uhr (Fussball)
JSG Bergheim - U17
28. April 2019, 15:00 Uhr (Fussball)
SSV Herlinghausen - SVD II

Heute, 17:30 Uhr (Fussball)
TuS Lüchtringen - U9
Gestern, 15:00 Uhr (Fussball)
SVD I - Post TSV Detmold 5:1
18. April 2019, 19:00 Uhr (Fussball)
SVD II - SuS Gehrden/A. 1:2