Suchmaschine
Suchmaschine
Duell gegen FC Weser wird zum Testlauf für Pokalfight
Florian Steinig, Daniel Neumann & Co. wollen mit Siegeswillen im Derby gegen den FC Weser auftreten
Florian Steinig, Daniel Neumann & Co. wollen mit Siegeswillen im Derby gegen den FC Weser auftreten
Das Derby gegen den FC Blau-Weiß Weser wird es innerhalb der nächsten vier Wochen gleich zweimal geben. Denn neben dem morgigen Meisterschaftsspiel, werden sich die Klingen der beiden Teams auch im Halbfinale des DFB-Kreispokals kreuzen. Diese Partie ist für den 30.04. angesetzt und so wird die erste Begegnung sicher auch ein wenig taktische Spielchen mit sich bringen. Lassen sich die Trainer Sven Schmidt und Heiko Bonan in die Karten schauen oder versuchen sie den jeweiligen Gegenüber auf eine falsche Fährte zu locken? Unabhängig davon geht es natürlich auch um wertvolle Punkte. Auf der einen Seite wollen sich unsere Jungs mit dem ersten Dreier des noch jungen Jahres belohnen. Und auf der anderen Seite hoffen die Weser-Kicker auf den entscheidenden Befreiungsschlag im Abstiegskampf.

Denn obwohl die Blau-Weißen bei zwei Spielen Rückstand auf die Konkurrenz auch sechs Punkte Vorsprung vorzuweisen haben, lässt sich Übungsleiter Heiko Bonan davon nicht beirren und richtet den Blick ausschließlich nach unten obwohl der Rückstand zum gesicherten Mittelfeld auch nicht größer ist. Denn von der Qualität ist die Truppe von der Weser sicher im oberen Drittel der Liga anzusiedeln und auch wenn sie in der Winterpause mit Torjäger Nico Treppschick einen starken Abgang zu verzeichnen hatten, ist der Kader mit weiteren guten Offensivkräften bestückt. Ob es auch so torreich wie im Hinspiel zugehen wird, bleibt abzuwarten. Nach einem rabenschwarzen Start, lag unsere Elf schon nach 15. Minuten mit 0:3 hinten. Nachdem man sich im weiteren Verlauf steigerte und auf 1:3 verkürzen konnte, so schien das Spiel mit dem 1:4 kurz vor Ende der ersten Hälfte eigentlich schon verloren. Doch mit einem wahnsinnigen Kraftakt kamen die Blau-Gelben in Hälfte zwei zurück und erzielten in der Nachspielzeit noch den 4:4 Ausgleich.

Ähnlich spät gelang auch am vergangenen Sonntag das Tor zum 1:1 beim TSC Steinheim. Das Ziel der Burgkicker ist es diesmal, die Partie schon deutlich früher in die richtige Richtung zu lenken. Damit dies gelingt müssen die Blau-Gelben noch mehr investieren als zuletzt und vor allem ihre Spielfreude aus der Hinrunde wieder auf den Platz bringen. Trainer Sven Schmidt setzt auf eine Steigerung seines Teams: „Wir müssen gucken, dass wir von Beginn an wach, diszipliniert und klar in unseren Aktionen sind und die Jungs auch anders auftreten als zuletzt in Steinheim.“

29. März 2019, 21:32 Uhr

Weitere Nachrichten
Westfalenpokal: SVD erwartet Sportfreunde Lotte am 07.08. im Burgstadion (18. Juli 2019) Burgkicker mit erstem Sieg in der Vorbereitung (13. Juli 2019) Spielplan steht: Burgreserve startet mit zwei Auswärtsspielen in die Serie (12. Juli 2019) SVD reagiert auf Verletzungspech: Tim Heisener kehrt an die Burg zurück (11. Juli 2019) Kurzfristige Kaderveränderung: Scholtz geht und Celik kommt aus Germete (10. Juli 2019)

Kommentare
Name*
E-Mail*
Wohnort
Nachricht*

1. Mannschaft2. MannschaftAlte HerrenSchiedsrichter
Suchmaschine
7. August 2019, 19:00 Uhr
Westfalenpokal
SVD I - Sf Lotte

Keine Termine
Heute, 16:00 Uhr (Fussball)
RW Erlinghausen - SVD I (In Etteln)