Suchmaschine
Suchmaschine
Gebrauchter Nachmittag beim Testspiel in Elsen
Kapitän Alexander Rempe zog sich eine Platzwunde am Kopf zu und musste genäht werden.
Kapitän Alexander Rempe zog sich eine Platzwunde am Kopf zu und musste genäht werden.
Zwei Wochen vor dem Start in die neue Saison läuft noch nicht alles rund bei unserer ersten Mannschaft. Gegen den Paderborner A-Liga Spitzenreiter TuRa Elsen gab es eine 2:1 Niederlage. Was aber schwerer wog, waren zwei Verletzungsbedingte Ausfälle, die den Nachmittag zu der Marke "Gebraucht" machten. Über weite Phasen fehlte den Blau-Gelben die Spritzigkeit und Spielwitz in der Offensive. Dazu gesellten sich teilweise kapitale Fehler in der Defensive, so dass am Ende eine verdiente Niederlage stand. Gleich zu Beginn konnten die Gastgeber, mit dem ehemaligen Dringenberger Leon Hottenträger in den Reihen, einen Fehler in der Abwehr zum 1:0 für sich nutzen. Danach zeigten sich die Blau-Gelben zwar bemüht, aber alles in allem viel zu langsam im Spielaufbau, so dass kaum eine nennenswerte Torchance heraussprang. Und es kam noch dicker für die Blau-Gelben. Nach einem Klärungsversuch trifft Christopher Jachnik seinen Gegenspieler und bringt diesen zu Fall. Dem überforderten Schiedsrichter fehlte danach jegliches Fingerspitzengefühl, so dass er Jachnik mit dem roten Karton vom Platz stellte. Und das obwohl sich selbst der Gegner deutlich gegen dieses Urteil aussprach. Fragwürdig ob man aus Sicht des Spielleiters im Sinne des Sportsgeistes in einem Freundschaftsspiel so handeln muss. Danach war erstmal so richtig die Luft raus im Spiel der Burgkicker, die mit dem Halbzeitpfiff sogar noch das 0:2 hinnehmen mussten.

Danach gab es eine ordentliche Standpauke vom Trainer, so dass es in der zweiten Hälfte besser aussah. Die Burgkicker traten endlich etwas forscher auf und wurde schnell mit dem 2:1 Anschlußtreffer durch Hendrik van der Kamp belohnt. Dieser zeigte sich wirklich bemüht, dem Spiel des SVD endlich mehr Tempo zu verleihen. Der aufkommenden Spielfluss wurde dann durch eine Verletzung von Nachwuchsspieler Hendrik Jacobi unterbrochen. Im Zweikampf knickte dieser um und musste mit Verdacht einer Bänderverletzung vom Feld. Es war genau der Fuß, an dem sich der junge Spieler in der letzten Partie vor der Winterpause die Bänder gerissen hatte und danach gerade wieder fit war. Und kaum war diese Schrecksekunde abgearbeitet, da rauschte Kapitän Alexander Rempe mit seinem Gegenspieler zusammen und zog sich eine Platzwunde an der Stirn zu, so dass auch er runter musste und sich in Richtung Krankenhaus begab. Dort wurde er mit fünf Stichen genäht. Mit diesen ganzen Hiobsbotschaften blieb es dann auch bei der Niederlage. Diese Rückschläge gilt es jetzt abzuschütteln, um daraus gestärkt hervorgehen zu können. Und vor allem heißt es hoffen, dass die Verletzten so schnell wie möglich wieder zurückkehren.

24. Februar 2019, 17:23 Uhr

Weitere Nachrichten
Starke Burgelf knöpft Neuenbeken einen Punkt ab (Gestern) Formverbesserte Burgkicker wollen Aufstiegskandidaten ärgern (7. Dezember 2019) Beide Heimspiele der Senioren abgesagt (30. November 2019) Effiziente Burgkicker mit starker Mannschaftsleistung zum Erfolg (28. November 2019) Burgkicker gastieren bei heimstarken Borchenern (27. November 2019)

Kommentare
Name*
E-Mail*
Wohnort
Nachricht*

1. Mannschaft2. MannschaftAlte HerrenSchiedsrichter
Suchmaschine
18. Januar 2020, 19:00 Uhr
Jahreshauptversammlung

11. Dezember 2019, 19:30 Uhr (Fussball)
SVD I - TuRa Elsen
14. Dezember 2019, 15:00 Uhr (Volleyball)
SV Sande IV - SVD II
15. Dezember 2019, 15:00 Uhr (Volleyball)
VC Altenbeken - SVD I

Gestern, 15:00 Uhr (Volleyball)
VoR Paderborn V - SVD II 3:2
Gestern, 14:30 Uhr (Fussball)
SCV Neuenbeken - SVD I 0:0
7. Dezember 2019, 15:00 Uhr (Volleyball)
SVD I - VoR Paderborn III 3:0