Suchmaschine
Spielstarke Nieheimer eine Nummer zu Groß für den SVD
Der FC Nieheim schickte die Burgkicker deutlich zu Boden
Der FC Nieheim schickte die Burgkicker deutlich zu Boden
Eine deutliche 1:5 Niederlage muss unsere erste Mannschaft gegen den FC Nieheim verkraften, die heute durch eine starke Leistung aufwarteten und die Punkte verdient mit in die Käsestadt nehmen konnten. Von Beginn an machte der Gast ordentlich Dampf. Die Burgkicker hatten in vielen Szenen das Nachsehen und wurden somit von Beginn an in der eigenen Hälfte festgeschnürrt. Der FCN agierten mit einer enormen Präsenz und Variabilität in seinen Offensivbemühungen und legten dabei ein Tempo an den Tag durch das die Burgkicker zu oft das Nachsehen hatten. Das lag aber auch an der fehlenden Zweikampfagressivität in Reihen der Blau-Gelben. Zu oft war man zu weit weg vom Gegenspieler und zu wenig kämpferisch in den direkten Duellen. Diese Räume wussten die Nieheimer für sich zu nutzen. Und nachdem im Mittelfeld der ballführende Spieler nicht konsequent genug angegangen wurde, steckte dieser das Leder auf den startenden Vincenzo Cesa durch. Dieser tunnelte einen Abwehrspieler des SVD und hatte danach freie Bahn zum 0:1 in der 12. Minute. Der gleiche Spieler war dann nach einem Fehlpass der Abwehrreihe der Burgkicker auch zum 0:2 in der 24. Minute erfolgreich. Und als Nieheims Torjäger Tobias Puhl aus abseitsverdächtiger Position schon in der 28. Minute das 0:3 folgen ließ, drohte es ein Debakel zu werden. Die Blau-Gelben bekamen keinen Fuß auf den Boden, fanden keine Ordnung im Spiel und agierten ohne jegliches Zweikampfverhalten. Zu wenig wenn man gegen ein scheinbar unschlagbaren Favoriten bestehen möchte.

Erst danach besserte sich das Spiel der Burgkicker. Man zeigte zumindest in Ansätzen eine gewisse Präsenz in den Zweikämpfen. Und so konnte man das Ergebnis bis zur Pause beim Stand von 0:3 halten. In der zweiten Hälfte standen die Blau-Gelben dann nicht mehr so unter Dauerfeuer wie noch im ersten Durchgang. Das lag aber auch an dem reduzierten Tempo welches die Gäste fortan gingen. Doch immer wenn es schnell wurde, hatten die Burgkicker das Nachsehen. Die Chance das Ergebnis auszubauen hatte Nieheim dann in der 56. Minute durch einen Foulelfmeter, den der eingewechselten Irfan Hajdarevic verursacht hatte. Zu diesem trat Ex-Burgkicker Philippe Soethe an. Doch er fand in Florian Hinz seinen Meister, der die Kugel aus dem rechten Eck zur Ecke abwehren konnte. Kurze Zeit später war es dann aber doch so weit. Nach einem Pass in die Tiefe steht Nieheims Puhl eigentlich klar im Abseits, allerdings ließ die Schiedsrichterin weiterlaufen und so hatte dieser keine Mühe zum 0:4 zu versenken.

Danach war die Luft endgültig raus. Nieheim ließ das Leder in den eigenen Reihen laufen ohne konsequent auf eine Torchance zu spielen. Und die Burgkicker waren weiter um Schadensbegrenzung bemüht. Und dennoch lag der Ball dann erneut im Kasten des SVD. Nach einem Querpass trifft Manuel Trost die Kugel optimal und zimmerte den Ball am verdutzten Florian Hinz zum 0:5 in die Maschen. Das sollte es dann aber an Gegentoren gewesen sein. Und das Irfan Hajdarevic dann kurz vor Ende mit dem 1:5 wenigstens noch den Ehrentreffer für die Blau-Gelben erzielte, war leider auch nur noch eine Randnotitz in einem einseitigen Spiel. Nach der heutigen Pleite und der klaren Niederlage in der Vorwoche beim SCV Neuenbeken, müssen sich die Burgkicker nun neu ordnen und wieder Selbstvertrauen tanken, um die verbleibenen Spiele bis zur Winterpause erfolgreich gestalten zu können.

18. November 2018, 19:07 Uhr

Weitere Nachrichten
Jahreshauptversammlung: SVD genießt erfolgreichen Moment seiner Vereinsgeschichte (14. Januar 2019) Burgkicker mit Platz 2 beim Goeken-Backen Cup in Bad Driburg (6. Januar 2019) Jahreshauptversammlung mit Rückblick und Ehrungen (4. Januar 2019) 2018 - Ein tolles Jahr für den SVD geht zu Ende (30. Dezember 2018) Abschlusschwäche besiegelt SVD-Aus beim Silvestercup (29. Dezember 2018)

Kommentare
Name*
E-Mail*
Wohnort
Nachricht*

1. Mannschaft2. MannschaftAlte HerrenSchiedsrichter
Keine Termine
Heute, 12:30 Uhr (Volleyball)
SV Sande IV - SVD II
Heute, 15:30 Uhr (Volleyball)
TSV Leopoldstal - SVD I
Heute, 15:30 Uhr (Volleyball)
SC GW Paderborn IV - SVD III
20. Januar 2019, 12:00 Uhr (Fussball)
Volksbanken Wintercup Warburg Live-Spielplan
20. Januar 2019, 12:00 Uhr (Volleyball)
Bezirkspokal
SVD I - Telekom PSV Bielefeld

Keine Termine