Suchmaschine
SVD macht gegen Ostenland halbes Dutzend voll
Christian Nölle war heute immer brandgefährlich
Christian Nölle war heute immer brandgefährlich
Mit einem ungefährdeten 6:2 Heimsieg gegen den Aufsteiger aus Ostenland hievt sich der SVD auf den dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga und zeigt sich gerüstet für die bevorstehenden Aufgaben gegen die Topteams der Liga. Auch wenn sich die Burgkicker dafür weiter steigern müssen. Dennoch zeigte sich Trainer Sven Schmidt nicht gänzlich unzufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: "Wir können hier heute zwar deutlich mehr Tore erzielen, doch sechs Treffer muss man dann auch erstmal herausspielen." Der Torreigen hätte schon ein paar Sekunden nach Anpfiff eröffnet werden können, als Daniel Neumann an der Strafraumkante zum Abschluß kommt, doch das Leder knapp am Gehäuse vorbeizirkelte. Besser machte es dann in der 12. Minute der heute enorm starke Christian Nölle. Dieser setzte sich an der rechten Torauslinie gut durch und kann die Kugel fast parallel zum Gehäuse mit Effet dennoch über die Linie bringen. Doch dieser Vorsprung brachte zunächst keine Sicherheit in das Spiel der Blau-Gelben. Trotz der Führung zeigte man sich in vielen Situationen zu hektisch, um die phasenweise überforderten Gäste noch stärker zu dominieren. Besser wurde es dann als erneut Christian Nölle (37.) und Daniel Neumann (45.) das Ergebnis noch vor dem Pausentee auf 3:0 hochschraubten.

Denn obwohl der Gast nach Wiederanpfiff nach einem Eckball auf 3:1 verkürzen konnte, sollte der Erfolg nicht mehr gefährdet werden. Das lag auch an Hendrik van der Kamp der in der 61. Minute das Ergebnis auf 4:1 stellte. Im weiteren Verlauf verpassten die Burgkicker zahlreiche sehr gute Einschussmöglichkeiten und somit die Möglichkeit auf einen noch deutlicheren Erfolg. Vor allem Patrick Stiewe sollte zunächst für seinen sehr guten Auftritt nicht mit einem Treffer belohnt werden, als er diverse Male Pech im Abschluß hatte. Nach dem erneuten Anschlußtreffer durch Ostenland, sollten die Zuschauer dann aber doch noch weitere Tore sehen. Erst war es wieder Hendrik van der Kamp der mit seinen zweiten Tor in der 84. Minute das 5:2 erzielte. Und mit dem Schlußpfiff konnte dann Patrick Stiewe endlich seinen verdienten fünften Saisontreffer erzielen und machte mit dem 6:2 das halbe Dutzend für die Burgkicker voll.

4. November 2018, 19:37 Uhr

Weitere Nachrichten
Jahreshauptversammlung: SVD genießt erfolgreichen Moment seiner Vereinsgeschichte (14. Januar 2019) Burgkicker mit Platz 2 beim Goeken-Backen Cup in Bad Driburg (6. Januar 2019) Jahreshauptversammlung mit Rückblick und Ehrungen (4. Januar 2019) 2018 - Ein tolles Jahr für den SVD geht zu Ende (30. Dezember 2018) Abschlusschwäche besiegelt SVD-Aus beim Silvestercup (29. Dezember 2018)

Kommentare
Name*
E-Mail*
Wohnort
Nachricht*

1. Mannschaft2. MannschaftAlte HerrenSchiedsrichter
Keine Termine
Heute, 12:30 Uhr (Volleyball)
SV Sande IV - SVD II
Heute, 15:30 Uhr (Volleyball)
TSV Leopoldstal - SVD I
Heute, 15:30 Uhr (Volleyball)
SC GW Paderborn IV - SVD III
20. Januar 2019, 12:00 Uhr (Fussball)
Volksbanken Wintercup Warburg Live-Spielplan
20. Januar 2019, 12:00 Uhr (Volleyball)
Bezirkspokal
SVD I - Telekom PSV Bielefeld

Keine Termine